Bepflanzung einer weiteren Kiesfläche in der Gemeinde

 

Unter der Leitung von Marco Häusermann halfen u.a. Jugendliche des Religionsunterrichts bei der ARA eine neu erstellte Kiesfläche bepflanzen, die dritte in diesem Jahr. Wo bis anhin Bollensteine eine Rabatte abdeckten, werden im nächsten Jahr verschiedene Stauden blühen. Eine Freude für das menschliche Auge und für die Biodiversität.

Aber nicht nur bei der ARA wurde gearbeitet: Eine Gruppe pflegte um den Lälliweiher. Eine andere schützte mit Drahtgeflecht eine neu erstellte Hecke vor Wildverbiss. Bei einem Landwirt wurden die Mehlschwalbennester gereinigt und weitere fünf aufgehängt. Am meisten Personal brauchte das Schneiden der Kopfweiden im Spatzenhag. Die geernteten Äste werden von Ernst Baumann wiederum zu Körben verarbeiten.

 

Zwei kulinarische Leckerbissen begleitete die 25 Helferinnen und Helfer: Zunächst sorgte Sabina Geissmann für ein feines Znüni. Jeannette Gut bereitete im kath. Pfarreizentrum eine feine Gemüsesuppe zu. Beim gemeinsamen Essen konnten sich die verschiedenen Gruppen austauschen. NH


Kontakt:

Empfehlen Sie uns