Vögel Winterfütterung

Am gesündesten ernähren sich Vögel aus artenreichen Hecken, von Samenstauden, die nicht weggeräumt werden und von halbgefrorerem Obst.

Bei der Winterfütterung von Vögeln steht nicht der Schutz bedrohter Arten im Vordergrund - es geht um Freude an den gefiederten Gästen.

Gerade mit Kindern machen solche Beobachtungen doppelt Spass und auch Sinn. Denn wer die Natur kennt, wird sie eher schützen.

Möchten auch Sie Vögel in Ihren Garten einladen, beachten Sie folgende Tipps:

  • Verwenden Sie möglichst biologisch erzeugtes Futter ohne Samen von Problempflanzen wie Ambrosia.
  • Sie können auch selber eine Mischung herstellen. Basis sind Sonnenblumenkerne, dazu können Sie Samen von einheimischen Sträuchern mischen. Weichfutterfresser lieben auch Rosinen.
  • Verwenden Sie ein Futtersilo, bei dem die Tiere nicht im Futter stehen und dieses mit Kot verschmutzen können.
  • Platzieren Sie den Futterspender katzensicher - ohne Anschleichmöglichkeiten.
  • Sorgen Sie dafür, dass Glasscheiben nicht zu Fallen werden.
Wir wünschen viel Freude beim Füttern und Beobachten.
Quelle und noch mehr Info's: Birdlife Aargau

Kontakt:

Telefon 062 721 47 45

info@nvv-schoeftland.ch

Empfehlen Sie uns

Suchen Sie?