Tierlibaum oder Kornelkirsche

Ein Frühlingsstrauch mit viel Talent, wertvollen Eigenschaften und tollem Aussehen

Im frühen Frühling kann der Tierlibaum nicht übersehen werden, denn das Gehölz ist noch vor dem Blattaustrieb übersät von goldgelben, kugeligen Doldenblüten.

Zudem verströmen die Blüten einen feinen Honigduft. Der Tierlibaum liebt Unterpflanzen wie Krokus, Schneeglöckchen und andere Frühblüher.

 

 

 

Ein Tausensassa

 

 

Kaum ein anderer Strauch lässt sich so vielseitig verwenden:

 

Schon im Winter kann man einen Hauch Frühling ins Haus holen, indem man einen Zweig abschneidet und in eine Vase stellt.

Im Frühling ist der Strauch ein wertvoller Nektarspender für Bienen und Insekten.

Die essbaren Früchte werden von Menschen zu Konfitüre oder Likör verarbeitet. Ebenso werden sie von Vögeln geschätzt.

Die Früchte sind herb-säuerlich und reich an Vitamin C.

Ein genügsamer Strauch

 

.. ist die Kornelkirsche. Sie wird 4 bis 5 m hoch, schätzt einen sonnigen oder halbschattigen Platz und einen lockeren Boden. Der perfekte Strauch für einen natürlichen Garten!

Der Name trügt

Die Kornelkirsche ist keine Kirsche, sondern ein Hartriegelgewächs. "Cornu" steht für "hart wie Horn". Das Holz ist tatsächlich so hart und schwer, dass es im Wasser untergeht (ausprobieren!). Es wurde früher für Werkzeugstiele und Spazierstöcke verwendet.

Wer kann uns sagen, woher der Name "Tierlibaum" kommt?

Kontakt:

Telefon 062 721 47 45

info@nvv-schoeftland.ch

Empfehlen Sie uns