Glücksmomente

Schicken Sie uns ihre Beiträge an: info@nvv-schoeftland.ch 

Wir freuen uns: Sammeln und teilen wir gemeinsam ein bisschen Glück!



Seidelbast - Monika Widmer

Meine jährliche Frühlingsfreude im Schöftler Wald: "Wie lieblich blühet uns im März der Seidelbast..."


Teichhuhn an der Suhre - Ernst und Maria Zwahlen

Am 17. Januar erlebten wir auf unserem täglichen Marsch einen besonderen Glücksmoment. Das Teichhuhn befand sich am Ufer der Suhre und pickte Gras. Und das Schönste dabei, es liess sich von uns nicht stören.


Download
Blindschleichen Kommentkampf im Garten - Markus Ruch
Video Blindschleichen 720g 2021 (1).mp4
MP3 Audio Datei 32.2 MB

Download
Marienkäfer trockent seine Flügel nachdem er aus der Suhre gerettet wurde - Richard Lustenberger
Video Marienkäfer Suhre.mp4
MP3 Audio Datei 22.2 MB


Gänsesäger-Mama mit ihrer grossen Kinderschar. Sage und schreibe 13 Küken. Wir haben die "Gschar" am 12. Mai in der Nähe des Wasserwerkes gesehen. Ein echtes High-light! - Maria und Ernst Zwahlen


Download
Besuch beim Ettiswiler Naturlehrpfad - Video Barbara Biedermann
Video Ettiswiler Naturlehrpfad.MP4
MP3 Audio Datei 6.3 MB

Download
Nachtaufnahmen "I de Weid" - Video Jürg Biedermann
Video Jürg Biedermann.mp4
MP3 Audio Datei 31.6 MB

Jedes Jahr im Frühling erfreuen mich die Küchenschellen oberhalb der Musikschule Schöftland. - Niklaus Huber


Download
"Amphibientaxi" am 5. März 2021 durch den Werkhof Schlossrued. Pro Jahr werden zwischen 1'000 bis 1'500 Tiere in die Naturweiher überführt und vor dem Überfahren gerettet. - Peter Lüthy
210404 Peter Lüthy MG_0583 (2).MOV
QuickTime Video Format 2.9 MB

Download
„Hinter dem Badezimmerfenster bemerkten mich die zwei nicht !“ - Andreas Brack
210403 Distelfinken Andreas Brack.MOV
QuickTime Video Format 9.5 MB

Manzenblumenfeld zwischen Egliswil und Seengen direkt im Wald. - Margrit Feller 


Kantonales Naturreservat Mattental in Walterswil AG, Märzenglöckchen. - Margrit Feller


Durch den Lockdown im Frühling 20 sass ich viel im Garten und beobachtete die Eidechsen. Je länger man zuschaut, je besser kann man sie unterscheiden. So bekamen nach und nach alle einen Namen: Erich, Lacerta, Ragnar... Es liessen sich nicht nur verschiedene Paarungen beobachten, einige Eidechsen rannten mit der Zeit nicht mehr weg, wenn ich da sass. Im Gegenteil: Sie wurden gwundrig! - Monika Widmer

Empfehlen Sie uns

Finden:


Spenden & Sponsoring

Bank Leerau Genossenschaft

5054 Kirchleerau AG

Konto: 22.244.370.140.6 / CHF

IBAN:  CH63 0658 8222 4437 0140 6

Bez.     Vereinskonto, Natur- und  Vogelschutzverein, 5040 Schöftland